Allgemein

Bilder der Vortragsreihe 2011 über Deutschland und China

05.02.12

Im Jahr 2011 haben wir eine Vortragsreihe mit 5 Vorträgen über aktuelle und interessante Themen durchgeführt. Im Namen unseres Vereins bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren Referenten und allen Besuchern. Hier Bilder der Vorträge zur Erinnerung.
Auch im Jahr 2012 setzen wir unsere Vortragsreihen fort. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.



Deutsch-Chinesisches Forum Stuttgart: Vortragsreihe 2011

30.04.11

Auch in diesem Jahr setzen wir unsere Vortragsreihe fort, mit hochkarätigen Referenten und interessanten Themen. Geplant sind folgende Vorträge (Übersicht der Vortragsreihe 2011):

Aufstieg und Niedergang von Weltmächten am Beispiel von China und den USA
Samstag,
14.05.2011, 19:00 Uhr, Alte Kelter (Nähe Schwaben-Galerie), Kelterberg 5, 70563 Stuttgart-Vaihingen, Unkostenbeitrag 3 €
Zum Thema konnten wir den Stuttgarter Journalisten Adrian Zielcke zu einem Vortrag gewinnen. Als Ressortleiter Außenpolitik der Stuttgarter Zeitung vertrat er immer seine Meinung, auch gegen den Mainstream. Er beleuchtet die vielfältigen Aspekte der chinesischen Außenpolitik.
Mehr zum Thema und Referenten

Reise zu den Ursprüngen chinesischer Hochkultur
Samstag, 11.06.2011, 19:00 Uhr, Alte Kelter (Nähe Schwaben-Galerie), Kelterberg 5, 70563 Stuttgart-Vaihingen, Unkostenbeitrag 3 €
Achim Klagge aus Stuttgart berichtet mit Bildern von seiner märchenhaften und kontrastreichen Reise durch China. Reisestationen u.a. Beijing, Datong, Yingxian, Wutaishan, Xian ( Terrakotta-Armee ), Huashan, Luoyang (Longmen-Grotten), Songshan, Shanghai und die EXPO 2010.
Mehr zum Thema und Referenten

Expats in China – Mitarbeiten im Reich der Mitte
Freitag,
15.07.2011, 19:00 Uhr,
Alte Kelter (Nähe Schwaben-Galerie), Kelterberg 5, 70563 Stuttgart-Vaihingen, Unkostenbeitrag 3 €
2 Mitarbeiter Stuttgarter Firmen in China tragen ihre umfangreiche Erfahrung vor und diskutieren über die Möglichkeiten als Deutscher in China zu arbeiten. Themen u.a.: wie ist das Verhältnis zu den Kollegen ? Klappt die Interkulturelle Kommunikation? Wie sieht es arbeitsrechtlich aus? Was sind die Wunsch-vorstellungen der Firmen? … Zur regen Diskussion mit Herrn Dr. Schinkel ist herzlich eingeladen !

Mehr zum Thema und Referenten

Schulpartnerschaft mit China, Reiseimpressionen
Samstag,
24.09.2011, 19:00 Uhr, Alte Kelter (Nähe Schwaben-Galerie), Kelterberg 5, 70563 Stuttgart-Vaihingen, Unkostenbeitrag 3 €

Der Referent Hans-Dieter Metzner leitet seit 6 Jahren das Schulaustauschprogramm eines Stuttgarter Gymnasiums mit der Partnerschule in Hangzhou, China. Seine Diaschau beschreibt die beeindruckendsten China-Impressionen. Sie ist mit Musik vertont, der Kommentar wird vom Autor live gesprochen. Die Diashow spricht den China-Kenner ebenso an wie den China-Neuling, den Fotografie-Begeisterten ebenso wie Schulen und Lehrer, die eine Schulpartnerschaft in China anstreben.

Mehr zum Thema und Referenten

Wir sprechen Chinesisch
Samstag,
19.11.2011, 19:00 Uhr, Alte Kelter (Nähe Schwaben-Galerie), Kelterberg 5, 70563 Stuttgart-Vaihingen, Unkostenbeitrag 3 €

Ist die chinesische Sprache für Europäer überhaupt erlernbar? Was sind die wesentlichen Merkmale dieser Sprache? Welche Rolle spielt die chinesische Schrift in der kulturellen Entwicklung Chinas? Wie klingt ein deutsches Märchen in der chinesischen Sprache?
Mit all diesen Fragen befasst sich der China-Abend, mit Vortrag durch Herrn Dr. Fang Wang, Diskussion mit eingeladenen Gästen, Vorführung der Kalligraphie, Lesung aus der Literatur auf Deutsch und Chinesisch, Bücher-Präsentation etc., ein buntes Programm für Groß und Klein.

Mehr zum Thema und Referenten

Aufstieg und Niedergang von Weltmächten am Beispiel von China und den USA

28.04.11

Samstag, 14.05.2011,19:00 Uhr, Alte Kelter (Nähe Schwaben-Galerie), Kelterberg 5, 70563 Stuttgart-Vaihingen, Unkostenbeitrag 3 €

Inhalt:

Wir erleben vor unseren Augen den Aufstieg Chinas und parallel dazu den Niedergang Amerikas. Die USA schienen nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion 1989/92 die einzige übriggebliebene Weltmacht zu sein, die der ganzen Welt ihren Stempel aufdrücken zu können schien. Damals sprach man sogar – blind und überheblich – vom ,,Ende der Geschichte“. Inzwischen haben wir den 11. September 2001, die Kriege in Afghanistan und im Irak erlebt, Kriege, die Amerika nicht gewinnen konnte. Die Weltwirtschaftskrise hat ihren Ursprung in Amerika.
Amerika bleibt im militaristischen Denken des 19. Jahrhunderts befangen, während China heute in Zukunftstechnologien Solartechnik und der Entwicklung von Batterien weltweit führend ist. China engagiert sich im Umweltschutz – aus ureigenem Interesse. Amerika hat seit seinen Kriegen seinen moralischen Anspruch verspielt, Europa ist zur Festung geworden. Was bedeuten Menschenrechte in Ost und West? China hat auf beispiellose Weise den Hunger besiegt – eines der wichtigsten Menschenrechte.
Chinas Maßstab ist China. Nach 500 Jahren geht die Vorherrschaft des weißen Mannes auf der Erde zu Ende.
Ein neues Zeitalter beginnt, die Geschichte ist offen. Ist am Ende China den gewaltigen Herausforderungen der Zukunft besser gewachsen als die demokratische Wohlstands-demokratien? Und was wird aus Europa?
Der Autor: Adrian Zielcke (66) war von 1970 bis 2010 Mitglied der Redaktion der Stuttgarter Zeitung, davon die letzten 20 Jahre als Ressortleiter Außenpolitik. Seither schreibt er jede Woche eine unabhängige Kolumne in Sonntag Aktuell. Die Leser der Stuttgarter Zeitung haben ihn vor einigen Jahren in einer groß angelegten Umfrage zu ihrem angesehensten und beliebtesten Autoren gewählt. Im letzten Herbst hat er die Expo 2010 in Shanghai besucht. 

Reisebericht über die Yunnan-Provinz

06.02.11

Der Deutsch-Chinesische Freundeskreis Tübingen 图宾根中德联谊协会 präsentiert:

„Yunnan – die schönste Provinz Chinas“

Reisebericht von Roland Reinberger plakat_yunnan_vortrag

Vortrag: Nachdenken über Aufstieg und Abstieg von Gesellschaften

24.01.11

Vortrag am Samstag, 29.01.2011 um 10:30 Uhr im Hegelhaus, Eberhardstraße 53, Stuttgart.
Wir erleben vor unseren Augen den Aufstieg Chinas und parallel dazu den Nierdergang Amerikas, das im Denken des 19. Jahrhunderts, in einer militaristischen Doktrin  befangen bleibt und sich der Zukunftsvorsorge, dem Umweltschutz verweigert – der Westen verliert so seinen moralischen Kredit.
Dagegen engagiert sich China  im Umweltschutz – aus ureigenstem Interesse. China ist bereits weltweit führend in Zukunftsindustrien Solartechnik und Entwicklung von Batterien…
Chinas Maßstab ist China. Können am Ende konfuzianisch geleitete Gesellschaften die Herausforderungen der Zukunft besser meistern als unsere demokratischen Wohlstandsdemokratien?
Referent: Adrian Zielcke, ehemaliger Redakteur der Stuttgarter Zeitung, 20 Jahre als Ressortleiter Außenpolitik tätig. Heute schreibt er jede Woche eine Kolumne in Sonntag Aktuell.
– Weitere Vorträge am 11.07.2011 im Offenen Foyer – montags um 10 der Vhs Stuttgart.
– Politischer Stammtisch zum aktuellen Geschehen unter Leitung von Adrian Zielcke in der Vhs Stuttgart, donnerstags jeweils 10:30 – 12:00 Uhr, 24.02., 31.03., 28.04., 26.05., 30.06. und 28.07.2011.

Bilder der Vortragsreihe über Deutschland und China im 4.Q.2010

03.12.10

Die 3 Vorträge im 4. Quartal 2010 sind dank großer Interessen und reger Beteiligung des Publikums gut gelaufen, anbei die Bilder der Vortragsreihe.
Das Deutsch-Chinesische Forum Stuttgart e.V. wünscht allen gesegnete Weihnachtszeit und Alles Gute im neuen Jahr! Auf Wiedersehen in 2011.



Vortrag am 20.11.2010: Arbeiten in Deutschland und China

31.10.10

Arbeiten in China und Deutschland – eine interkulturelle Talkrunde
Samstag, 20.11.2010, 18:30 Uhr, Alte Kelter, Kelterberg 5, 70563 Stuttgart-Vaih.

Eintritt frei

2 deutsche und 2 chinesische Experten aus Unternehmen und Hochschulen berichten und diskutieren über aktuelle und zukunftsweisende Themen rundum das Arbeiten im jeweils anderen Land, eine interkulturelle Talkrunde aus wechselnden Perspektiven, und unter Beteiligung des Publikums. Themen werden sein: Arbeitsumfeld, Arbeitsrechtliches, Chancen auf dem Arbeitsmarkt, Gleichstellung von Mann und Frau, Interkulturelle Kommunikation, freizeitliche Aktivitäten, Zukunft der Arbeit und vieles mehr.
Lesen Sie mehr ….

Yunnan – Reise in die schönste Provinz Chinas

25.10.10

Von vielen Reisenden wird Yunnan im Südwesten Chinas als die schönste Provinz Chinas beschrieben. An der Grenze zum tibetischen Hochland und zu den Nachbarstaaten Burma, Laos und Vietnam erlebt man nirgendwo im Riesenreich abwechslungsreichere Landschaften…
Ein Bildervortrag vom Förderverein für die deutsch-chinesische Freundschaft in Schorndorf e.V.
25.11.2010, 19:30, Großer Saal, VHS Schorndorf
http://www.china-freunde.de/2010/vortrag-yunnan-reise-in-die-schonste-provin

Vortragsreihe über China und Deutschland

06.09.10

Das Deutsch-Chinesische Forum Stuttgart e.V. lädt zu 3 Vorträgen ein (Übersicht) :

Freitag 1.10.2010, 19:00 Uhr, Alte Kelter, Kelterberg 5, 70563 Stuttgart-Vaih.
20 Jahre deutsche Wiedervereinigung und die fast vergessene dramatische Geschichte zwischen China und der DDR

Der Schriftsteller Herr Xing-Hu Kuo berichtet über seine persönliche Leidensgeschichte und die vieler anderer Menschen damals in der DDR, in einem historischen Rahmen, der auch nach 20 Jahren der Wiedervereinigung noch nicht restlos aufgearbeitet worden und heute aktueller dennje ist.
Lesen Sie mehr ….

Sonntag, 24.10.2010, 18:30 Uhr, Häussler Bürgersaal, Schwabenpatz 3, 70563 Stuttgart-Vaih.
Reisen in China – leicht gemacht, die schönsten Ecken Chinas

Hierzu konnten wir den bekannten Tour-Operator der China Tours Herrn Guosheng Liu in Hamburg als Referent gewinnen. Er stellt in einem Bildervortrag das Reiseland China vor und gibt wertvolle Tipps für den Individualtouristen wie für den Gruppenreisenden. Als Einführung davor gibt unser Vereinsmitglied Rainer Proffen für die Entdecker unter uns eine 20- minütige Einführung „ Bewegen und Reisen in China für nicht Chinesisch-Sprecher auf eigene Faust“. Lesen Sie mehr ….

Samstag, 20.11.2010, 18:30 Uhr, Alte Kelter, Kelterberg 5, 70563 Stuttgart-Vaih.
Arbeiten in China und Deutschland – eine interkulturelle Talkrunde

2 deutsche und 2 chinesische Experten aus Unternehmen und Hochschulen berichten und diskutieren über brandneue und zukunftsweisende Themen rundum das Arbeiten im jeweils anderen Land, eine interkulturelle Talkrunde aus wechselnden Perspektiven, und unter Beteiligung des Publikums. Themen werden sein: Arbeitsumfeld, Arbeitsrechtliches, Chancen auf dem Arbeitsmarkt, Gleichstellung von Mann und Frau, Interkulturelle Kommunikation, freizeitliche Aktivitäten, Zukunft der Arbeit und vieles mehr.
Lesen Sie mehr ….
Das Deutsch-Chinesische Forum freut sich auf Ihr Kommen. Alle Veranstaltungen sind Eintritt frei.

China-Woche in Tübingen

18.05.10

Im Rahmen des Deutsch-Chinesischen Jahres der Wissenschaft und Bildung veranstaltet die Universität Tübingen die China-Woche vom 17. bis 22. Mai 2010.
In der „China-Woche“ präsentiert die Universität Tübingen ihre vielfältigen China-Projekte
und chinabezogenen Aktivitäten. Es ist zugleich auch eine von den chinesischen Studierenden
mitgestaltete akademische Festwoche, die neugierig machen will auf ein „anderes“ China  auf den Zauber einer großen Kultur, auf die Faszination am Zusammenprall von Tradition und Hyper-Moderne und …
china-wochetubingen-programm-t3